Scheurebensuppe & Schokolade

Vom ältesten Wein der Welt bis zum Energie-Kick im KaffeeRaum - kulinarische Spezialitäten warten in Würzburg und Wertheim. So vielfältig wie die Orte, die zur Romantischen Straße gehören, so köstlich sind auch die gastronomischen Genüsse, die Besucher entlang Deutschlands ältester Ferienstraße entdecken können.
Am nördlichen Startpunkt der Romantischen Straße dominiert die fränkische Küche. Wer in Würzburg typisch essen möchte, bestellt sich beispielsweise eine Scheurebensuppe, die auf der gleichnamigen Weinsorte basiert, Bratwürschtle auf Weinsauerkraut oder Schweineschäufele mit dunkler Soße, eine Schweineschulter mit Knochen und Schwarte. Ein guter Tropfen Frankenwein aus dem klassischen Bocksbeutel ist die ideale Ergänzung dazu. Dem Weg des Weins von der Traube bis zur Abfüllung in die flache, elliptische Flasche kann man bei öffentlichen Weinkellerführungen des Bürgerspitals folgen. Sie finden in den Sommermonaten am Samstagnachmittag statt und führen in die unterirdische Schatzkammer, wo der älteste, authentische Weißwein der Welt, der legendäre 1540er Steinwein lagert – er ist übrigens immer noch trinkbar.

Ein fränkisches Original ist auch das Backöfele in der Ursulinergasse 2. Auf der Speisekarte des Restaurants im Herzen von Würzburg stehen unter anderem Blaue Zipfel (Bratwürschtle im Weinsud mit Zwiebeln, Karotten und Sauerteigbrot), Fränkischer Gerupfter (angemachter Camembert), Omas Rindsroulade und Flusszander unter einer Kräuter-Kartoffel-Kruste mit Flusskrebssauce und Vichy-Karotten. Um die Qualität des Frankenweins zu testen, bietet das Haus die Aktion „Frankens Weinvielfalt gegen die Welt“. Wer an dem kulinarischen Experiment teilnehmen möchte, erhält ein Glas eines internationalen Weins und sein Gegenstück aus Franken und kann sich ein eigenes Bild machen.

Vinophiler Genuss
Wein hat auch in Wertheim einen hohen Stellenwert und wird in der Region seit Jahrhunderten angebaut. Zahlreiche Weingüter und Winzerkeller laden zu Verkostungen ein. Auf den Tisch kommen gerne zwei weitere Ws: Wurst- und Wildgerichte. Die Stadt mit ihrer eindrucksvollen Burg bietet zahlreiche kulinarische Verlockungen. „Alle reden von Heimat – wir bringen sie auf den Tisch“ lautet beispielsweise das Motto im Restaurant Dinges in der Mühlenstraße. Es wird von zwei Brüdern geführt – Uwe Dinges, der als Gastgeber und Sommelier fungiert, und Küchenchef Heinz-Joachim Dinges. Zusammen mit ihrem Team verwöhnen sie die Gäste mit köstlich zubereiteten Speisen und darauf abgestimmten Weinen.
Wer beim Bummel durch die Wertheimer Altstadt einen kleinen Energie-Kick benötigt, sollte dem KaffeeRaum in der Maingasse einen Besuch abstatten. Hier wird das Trinken einer guten Tasse richtiggehend zelebriert. Die Auswahl an exklusiven Kaffees aus klassisch schonender Langzeitröstung ist enorm, aber auch Teeliebhaber kommen bei mehr als 40 verschiedenen Sorten voll auf ihre Kosten.
In die Welt der Schokolade entführt ARTofChocolate in Wertheim-Bettingen. In der Manufaktur kann man der süßen Versuchung erliegen, einmal selbst zum Pralineur werden oder verkosten, wie gut Wein und Schokolade miteinander harmonieren.
 

Kontakt

Unsere Partner

Wetter