Alpine Vielfalt

In den Wiener Alpen für die ganze Familie. Die Wiener Alpen sind nicht nur zum Klettern, Bergwandern und Mountainbiken bestens geeignet, auch immer mehr Familien entdecken Berglandschaften und Natur für sich. Die von Wien aus in einer knappen Autostunde erreichbare „Miniatur des Europäischen Alpenbogens“ beginnt in Wiener Neustadt und spannt sich von der Buckligen Welt, auch als Land der 1.000 Hügel bekannt, über die unzähligen Wanderwege des Wechsels, entlang zum Höhenluftkurort Semmering, weiter zu Rax und Schneeberg, den höchsten Bergen Niederösterreichs, bis zum Naturpark Hohe Wand – und lädt vor allem kleine Entdecker mit vielen Natur- und Erlebnisangeboten auf eine große Abenteuerreise ein.

Aktuell: Waldexpedition für Wirbelwinde. Ferien für Groß und Klein stehen im Mönichkirchen am Wechsel auf dem Programm. In drei Tagen werden wissbegierige Abenteurer von Natur- und Wanderführer Konrad Riegler in die Geheimnisse der Spurensuche oder dem Aufspüren von Wasseradern eingeweiht. Spaß und Spiel kommen beim Schaukelweg und beim Kletterpark nicht zu kurz. Anmeldungen sind unter www.wieneralpen.at/waldexpedition möglich. Für den 19. bis 21. Juli, 12. bis 14. August und den 19. bis 21. August sind noch freie Plätze erhältlich.

Neu: Kindererlebniswelt am „Dach der Buckligen Welt“. In eine Märchenwelt begeben sich Kinder und Erwachsene am neu gestalteten Rundweg in Hochneukirchen, der höchsten Erhebung der Buckligen Welt. Erlebnisstationen, Hängematten, über 50 bemalte Vogelhäuschen und spannende Geschichten vom lustigen Ohrwurm Bakabu führen zum Höhepunkt, der Hutwisch-Aussichtswarte, von dem ein 360°-Panoramablick bis zum Neusiedler See und Slowenien möglich ist. Für Stärkung sorgt eine Info- und Genusstankstelle am Startpunkt des Erlebnisweges.

Neu: Puchis Welt auf der Wunderwiese. Das Revier des süßen Waschbärs Puchi erstreckt sich in Puchberg am Schneeberg von der Wunderwiese bis zur Wunderalm, die bequem mit der Schneeberg Sesselbahn erreicht werden kann. Stimmung kommt bereits beim Wasserpark bei der Talstation auf. Mit einer Reifenrutsche oder Puchi-Carts für Kinder ist auf der Wunderwiese volle Action angesagt. Für Schivergnügen zu jeder Jahreszeit sorgt ein Mattenschihang. Naturerlebnis und Spaß für die gesamte Familie bieten sich auf der Wunderalm mit Kletterpyramiden, Seildschungel, Streichelzoo oder bequemen Relax-Liegen an.

Noch mehr Sommerausflugsziele für Familien
Schifferlfahren am Wiener Neustädter Kanal. Mittels 2er-Paddelboot oder 3er-Kanadier ist der Kanal auf einer Länge von 4,2 km zu erkunden. Die Saison läuft seit Mai und endet im September. Für Kinder werden Schwimmwesten angeboten.
 
Auf Besuch beim Eis-Greissler. Milch aus den Wiener Alpen ist eine der wichtigsten Zutaten für die köstlichen Eissorten der Manufaktur in Krumbach. Die kleine Eis-Schule, Mini-Bauernhof und Heuhüpfburg laden zum Besuch bzw. zum Ausprobieren ein. Der Wasserspielplatz mit Floßteich sorgt für zusätzliche Erfrischung, auf der spektakulären Riesenrutsche geht es mit Jutesäcken 35 m den Hügel hinab.
 
Ein fabelhaft!es Dorf erzählt. Wundersame Geschichte und Erzählungen von Folke Tegetthoff sind noch bis 31. Oktober in Bad Schönau in der südlichen Buckligen Welt zu lesen und zu hören. Insgesamt 26 „erzählende Stationen“ – Throne, Pulte, Bücher, eine „Blattform“ und „in die FernEseher“ - über den Ort und den Kurpark verstreut, gilt es zu entdecken.

Auf die Plätze fertig los auf der Erlebnisalm. Auf der Erlebnisalm auf der Mönichkirchner Schwaig sind Rollerbahn und Schaukelweg der Hit. Groß und Klein kommen mit einer rasanten Abfahrt auf der 2 km langen Roller- und Mountaincartbahn auf ihre Rechnung. Sehr gefragt ist auch der Schaukelweg, der mit 17 Stationen für Abwechslung und Spannung garantiert.
 
Haus Seisers schräge Wiese. Der Kinder- Freizeit-Park auf der Spielwiese in Mönichkirchen lockt mit einem neuen 70 Meter Förderband, auf dem die kleinen Sportler zum lustigen Reifenrutschen, rasanten Runderradeln und zu einer Wasserrutsche transportiert werden. Ebenfalls hoch im Kurs stehen Einradfahren und ein Riesen-Mensch-Ärgere-Dich-Nicht.

Hamari – der Kletterpark für Jung und Junggebliebene. Der größte Kletterpark der Wiener Alpen liegt in Mönichkirchen und bietet für abenteuerlustige oder gemütliche Besucher von 3 bis 99 Jahren eine Vielzahl von Möglichkeiten an. Auf der 750 m langen Kletterstrecke finden sich 12 unterschiedliche Parcours und 85 Stationen. Besonders beliebt sind die drei über 550 m langen Flying Fox Parcours und der schwarze Parcours für Kletterprofis, die kleinen Kletterer dürfen sich auf den 50 Meter langen Flying Fox freuen.
 
Natur pur und viele Abenteuer in der Familienarena. Der Familien-Freizeit-Hit in St. Corona am Wechsel ist die neue Sommerrodelbahn, die allein oder zu zweit ausprobiert werden kann. Motorik und Balance sind im Motorikpark gefragt. Über 25 Stationen halten die ganze Familie in Bewegung. Wissenswertes über die „Königin des Waldes“ erfahren Klein und Groß am Ameisenpfad mittels 15 lehrreichen Stationen. Kleine Radler ab drei Jahren sind im Mini-Bikepark gern gesehen, hier bieten sich gleich zwei Strecken zum Staub aufwirbeln an. „Wexl Trails“ werden für alle Alterstufen angeboten. Neu und voll im Trend ist das Stand-Up-Paddling mit Ausblick am Speichersee. Ein kulinarischer Höhepunkt ist die „Wexl Lounge“, ein gemütliches Restaurant mit Blick auf den Mini-Bike-Park und Kinderspielplatz. Die „Wexl Lounge“ ist barrierefrei und deshalb auch für Familien mit Kinderwägen und Rollstuhlfahrer zugänglich.
 
Ein Höhlenbesuch in eine unbekannte Welt. Die Hermannshöhle in Kirchberg am Wechsel hat sich als Niederösterreichs größte Tropfsteinhöhle und als wichtigstes Fledermausquartier für insgesamt 17 Arten im Winter einen Namen gemacht. Besonders beliebt sind die Abenteuerführungen, die mittels geprüfter Experten ohne elektrische Beleuchtung in ein verwinkeltes Labyrinth, abseits der großen Hauptklüfte angeboten werden. Forscher ab 6 Jahren sind herzlich willkommen.
 
Wild: Bullenshow beim Ramswirt. Ein weiteres Spektakel der besonderen Art bietet sich in Kirchberg am Wechsel an. Mittels gratis Bullen-Express geht es für die ganze Familie zur Bullen-Ranch, bei der nicht nur ein Besuch beim Zuchtbullen „Ramsi“, sondern auch ein wildes Bullen-Rodeo auf dem Programm stehen.
 
Groß und Klein am Bikepark Semmering. Die Family Easy Line ist die ideale Ausgangsroute am Hirschenkogel, um sich mit dem Bergabfahren anzufreunden. Maximaler Fahrspaß bei minimaler Schwierigkeit wird mittels Anlieger, Wiesenkurven und Wellen garantiert. Der Höhepunkt dieser Strecke ist die weltweit einzigartige Brücke im Korkenzieherstil.
 
Kinderbikepark am Semmering. Ob Hütchenfahren, Zielbremsen oder 8er-Fahren – auf einem 5.000 m² großen Areal auf der Passhöhe lernen schon die Jüngsten, dass Mountain-Biken großen Spaß macht. Bremsmanöver, Hindernisübungen und leichte Sprünge können auf verschiedene Kurse erprobt werden. Für Fortgeschrittene bieten sich Steilkurven, Wellenbahnen und Baumstämme zum Bezwingen an.
 
Die Rax ist ein Familienberg
. Als eines unter den 49 größten und bekanntesten Top-Ausflugszielen Niederösterreichs ist die Rax-Seilbahn für eine Reise in luftige Höhen mit einer atemberaubenden Rundumsicht sehr zu empfehlen. Die Krönung für die ganze Familie ist der neu gestaltete Erlebnis- und Naturlehrpfad am Hochplateau, der mittels eigener App spielaktiv von der ganzen Familie entdeckt werden kann. Rückentragen für Kleinkinder gibt es zum Verleihen bereits bei der Talstation.
 
Entspannt auf den höchsten Berg. Mit dem Salamander Zug geht es in einer 40 minütigen Fahrt nach oben, jedoch nicht ohne Zwischenstopp bei der Haltestelle Baumgartner, wo sich riesige Schneebergbuchteln sowohl bei Jung und Junggebliebenen größter Beliebtheit erfreuen. In nur 5 Gehminuten vom Bergbahnhof Hochschneeberg entfernt, befindet sich der höchste Kinderspielplatz Niederösterreichs. Hängebrücke mit Jägerhochstand und viele Klettermöglichkeiten warten. 
 
Ein richtiges Paradies für Kinder. Die Hohe Wand ist ein Naturpark, der große, wie auch kleine Besucher zu begeistern weiß. Einzigartig und exklusiv sind  Wanderungen mit zahmen Lamas und Alpakas, die jeden ersten Sonntag im Monat stattfinden. Das Geheimnis des Hexenwaldes ist am Kindererlebnisweg mittels bunter Steine zu lösen. Geschicklichkeit und Gleichgewicht können am Generationenwald Rast- und Spielplatz erprobt werden. Besonders beliebt ist der Streichelzoo. Von Mai bis Oktober wird eine Naturschatzsuche für die ganze Familie angeboten, bei der es einen Zahlencode für eine geheimnisvolle Schatzkiste zu knacken gibt. 
 
Einfach eindrucksvoll. Über zahlreiche Brücken und Stege geht es für Eltern und Kinder von Muggendorf aus in das romantische Tal der Myrafälle hinauf. Eine willkommene Abkühlung vor allem in den heißen Sommermonaten bieten auch die nassen Felsen und schattigen Wälder der Johannesbachklamm, die bei Würflach liegt.
 

Kontakt

Unsere Partner

Aktuelle Termine

Wetter