Reinankenwirte am Millstätter See

Die Netz-Fischerei hat am Millstätter See lange Tradition. Einst lieferte der K&K Hoffischer Franz Bacher seine Fische an den Kaiserhof nach Wien und in die Residenz in München. Nun haben sich seine Urenkel, alle auch erfolgreiche Hoteliers, zu den „Reinankenwirten vom Millstätter See“ zusammengeschlossen. Ihr gemeinsames Ziel: die Reinanke, einen vorzüglichen, zarten Fisch als Delikatesse vom Millstätter See stärker in den Blickpunkt der Gäste zu rücken.

Im klaren Wasser des Millstätter Sees fühlt sich der Fisch besonders wohl: 200 kleine Bäche mit reinem, außergewöhnlich mildem Bergwasser speisen diesen zweittiefsten See Österreichs. Dank seiner enormen Wassermenge und südlichen Lage weist der See eine stabile Wasserqualität mit guter Wärmespeicherung bis in den Herbst hinein auf. Die Reinanke, ein Fisch mit Seltenheitswert, gelangte erst nach der letzten Eiszeit in die Seen und ist nur in wenigen Alpengewässern zu Hause. Einer Züchtung entzieht sich der „wilde“ Fisch und wird damit zu etwas Besonderem. 

Fischen wie früher
Die Reinankenwirte vom Millstätter See (Familie Aniwanter vom Hotel Die Forelle, Familie Collaud vom Hotel Posthof und Familie Sichrowsky vom Familienhotel Post) gehen ihrem „Handwerk“ wie schon ihre Vorfahren nach. Täglich wird der Fisch aus Schwebenetzen geholt und frisch verarbeitet. Oft begleiten Gäste die Fischer und erleben live, woher der feine Fisch kommt. Vor Beginn der Schonzeit, Ende Oktober, holen die Reinankenwirte ein letztes Mal die Netze ein, um im April nächsten Jahres erneut mit der Fischerei zu beginnen.
Ein Leitgericht steht in allen drei Restaurants in der Saison auf der Karte und präsentiert dem Gast die frisch zubereitete Reinanke mit duftenden Kräutern und heimischen Beilagen.

Um die Tradition der Netzfischerei für Besucher hautnah erlebbar zu machen, haben die Reinankenwirte eine Reihe von Angeboten geschnürt. Gemeinsam mit den Wirten rudern Gäste auf den See hinaus, um sachte die Schwebenetze einzuholen und dabei spannenden Geschichten über die Fischereitradition am Millstätter See zu lauschen.

Bezugsquellen des Fischs der Reinankenwirte
* Seefischerei Brugger: Dellach 6, 9872 Millstatt am See, +43 (0) 676 6254252, brugger-fischerei@aon.at
* Wochenmärkte (werden beliefert durch die Seefischerei Brugger) in Spittal ganzjährig, donnerstags 7:30 bis 12:00 und in Villach / Klagenfurt samstags 7:30 bis 12:00 Uhr
* Greisslerei Millstatt a. See: Kaiser-Franz-Josef Str. 61, 9872 Millstatt am See

   

Package „Mein erster Fang“
* Gemeinsames Netzfischen am Millstätter See
* Fahrt mit dem Ruderboot und gemeinsames Netzfischen am Millstätter See, 1 Reinanken- oder Fischgericht nach Wahl exkl. Getränke bzw. Kinderbüffet im Familienhotel Post****
* Geeignet für Kinder ab 3 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen (max. 16 Personen)
* Termine immer freitags (1. Juni bis 30. September 2016)
* Start 16:30 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden
buchbar zu 20 Euro für Erwachsene (Kinder von 3 bis 14 Jahren 13 Euro), Reservierung ab 24 Stunden im Voraus im Familienhotel Post**** in Millstatt am See, info@familienhotelpost.com, T.: +43 (0) 4766 2108

Kontakt

Milstättersee Tourismus
www.millstaettersee.com

Unsere Partner

Aktuelle Termine

Wetter