Koch des Jahres

  • v.l.: Sarah Falch, Martina Hohenlohe, Koch des Jahres 2019 Benjamin Parth und Karl Hohenlohe

Gault&Millau kürte Benjamin Parth, Küchenchef im Restaurant Stüva im Hotel Yscla zum Koch des Jahres. In Ischgl sind aktuell 16 Hauben, 24 Sterne und 28  in zehn Restaurants zu Hause. Folgerichtig kommt nun auch der Gault&Millau Koch des Jahres 2019 aus Ischgl.
Die 1.600 Seelen-Gemeinde konnte sich in der Vergangenheit als führende Kulinarik-Region Österreichs etablieren – gleich drei Ischgler Adressen reihen sich aktuell unter den besten sechs Gourmet-Tempeln in Tirol. Und neben seinen Top-Restaurants positioniert sich Ischgl ganzjährig als Gourmet-Hotspot der Alpen mit Events wie dem „Sterne-Cup der Köche“ im Winter sowie dem „Kulinarischen Jakobsweg“ im Sommer.
 
Im Rahmen einer Gala auf der Ischgler Idalpe wurde nun der erst 30-jährige Koch Benjamin Parth zum Gault&Millau Koch des Jahres 2019 ausgezeichnet – eine Ehrung, die den Ehrgeiz von Parth weiter anstachelt: „Das ist eine phänomenale Bestätigung und gleichzeitig ein Etappensieg auf dem Weg zu unserem großen Ziel: der vierten Haube!“
 
Für die Herausgeber des Gault&Millau, Martina und Karl Hohenlohe, zeigt sich mit der Ehrung auch die kulinarische Spitzenstellung Ischgls: „Man kann das Nirgendwo zum Programm machen. Ischgl hat das geschafft. Im hintersten Winkel Tirols hat sich hier ein höchst erfolgreicher Skitourismus entwickelt, wo sich Après-Ski-Jünger offenbar ebenso wohlfühlen wie anspruchsvolle Gourmets.“

Kontakt

Unsere Partner

Wetter